Autos

Auto sind mehr als fahrbahre Untersätze. Mit den meisten davon verbinden sich Erinnerungen an frühere Zeiten. Und schließlich zeigen sie auch ein bißchen die Entwicklung ihres Besitzers. Leider habe ich nicht mehr von allen Auto Original-Fotos. Zur damaligen Zeit hatte man eben nicht immer ein Smartphone zur Hand :-).

Das waren meine Autos:

 

Fiat 128

(Kein Originalfoto)

(Kein Originalfoto)

Mein erstes Auto! Es wurde von meiner Mutter und meiner Oma gekauft – weil es so schön blau war … Mir war es egal. Hauptsache ein eigenes Auto. Allerdings stand die Kiste gefühlt mehr in der Werkstatt als dass sie gefahren ist. Deshalb gab es schon nach drei Monaten das nächste Auto ….


 

VW-Bus T2

VW-Bus, T2

Das sagenumwobene Auto!

Warum kauft man sich mir 18 einen VW-Bus? Vielleicht weil ich auf so einem Auto meinen Führerschein gemacht habe?!? Auf jeden Fall könnte das Auto schon ein bisschen was erzählen (aber lange nicht so viel, wie manche Leute glauben! 😉 ). Aber die Ausstattung mit einer Decke aus Holzpaneelen und einem Zweisitzer-Sofa hatte schon was!

 


 

BMW 1802

Eigentlich typisch orange mit schwarzen Streifen

Eigentlich typisch orange mit schwarzen Streifen

Wie es zu der Entscheidung kam, vom VW-Bus auf den BMW zu wechseln, weiß ich nicht mehr. Es war damals schon ein sportliches Fahrzeug! Insbesondere als nach einem Motorschaden der 1,8 Liter-Motor einem Zwei-Liter weichen mußte!


 

Mercedes 200 D

In Südfrankreich

In Südfrankreich

Viel gemütlicher wurde es mit dem 60 PS Diesel! Ein Auto aus der Zeit, als man Autos noch nicht aus recyceltem Cola-Dosen-Blech baute. Tolles Auto. Allerdings versagte er im Winter mangels Kompression öfters mal den Dienst.


 

Opel Rekord 1700

(kein Originalfoto)

(kein Originalfoto)

Eigentlich nur ein „Winter-Auto“, weil der 200D nicht mehr mitspielen wollte. Wurde „mal schnell“ an einem Vormittag für 700 D-Mark ohne Profefahrt gekauft. Er lief trotz Kälte an. Das genügte. Und im Frühjahr wurde das Gefährt wieder mit Gewinn verkauft!


 

Ford Capri II

(Kein Originalfoto)

(Kein Originalfoto)

Auch ein ganz besonderes Auto! Unter der langen Nase blubberte ein 2-Liter 6-Zylinder-Motor mit sagenhaften 90 PS.


 

Renault Fuego

f_blue

(kein Originalfoto)

An den kann sich wahrscheinlich kaum noch jemand erinnern. Auch hier weiß ich nicht mehr, wie ich auf dieses Fahrzeug kam. Mit seiner voll-verglasten Heckklappe war er dem Porsche 924 nicht unähnlich.


 

Renault R5

"Der kleine Feind"

„Der kleine Feind“

„Der kleine Freund“ wurde er in der Werbung betitelt. Für mich war es wohl eher „der kleine Feind“. Ein richtiges Montags-Auto, das mich immer mal wieder im Stich ließ. Immerhin war er auf der „Hochzeitsreise“ nach Wien dabei.


 

VW-Käfer 1302

VW Käfer 1302

Vom Schrottplatz mit defektem Motor mit ganz viel Arbeit bis zum Standesamt. Eigentlich wurde er für meine damalige Frau restauriert. Weil sie aber (zu dieser Zeit) keinen Führerschein machte, trennten sich unsere Wege wieder (also erst mal die des Käfer und meine ….). Schade eigentlich.

 


 

Ford Sierra 1,6

Ford Sierra 1,6l

Lago Maggiore

Das erste „Familien-Auto“. Nachwuchs war unterwegs und da wurde der R5 dann doch zu klein. Jetzt war „Platz“ ein Kaufargument.


 

Ford Sierra 2,3 Diesel

(Kein Originalfoto)

(Kein Originalfoto)

Der Sierra blieb. Jetzt aber als Diesel. Mit 2,3 Liter ein richtig unkaputtbarer Traktor.


 

Ford Sierra 1,8 Diesel

(Kein Originalfoto)

(Kein Originalfoto)

Noch mehr Platz! In den Kombi passten dann auch locker zwei Kinderwägen rein!


 

Nissan Vanette

(Kein Originalfoto)

(Kein Originalfoto)

Auch ein Auto, das kaum noch jemand kennt. Ein 7-Sitzer war damals eigentlich schon etwas überdimensioniert! Auch wenn es schon wieder Spaß gemacht hat, einen „Mini-Van“ zu fahren – der Verbrauch des 2-Liter-Motors war der helle Wahnsinn. Unter 12-13 Liter auf 100 km war der kaum zufrieden!


 

Volvo 740 GL

(Kein Originalfoto)

(Kein Originalfoto)

Ein echtes „Oberklasse-Fahrzeug“ zu dieser Zeit. Zugegeben habe ich dieses (gebrauchte!) Auto nur mit Beziehungen so günstig bekommen, dass es auch für eine junge Familie finanzierbar war.


 

Ford Mondeo 1,6l

Mit ihm ging es mehr als einmal nach Luhme in Brandenburg!


 

Ford Escort

„Kleinere Brötchen backen“ hieß es mit diesem Auto, weil der Hausbau viel Geld verschlang.


 

VW-Bus, T3, Pritsche / Doppelkabine

Das grüne Monster

Das grüne Monster

„Das grüne Monster“. Keine Ahnung mehr, wer auf diesen Namen kam. Für ganz kleines Geld und eine Kiste Bier (mit defekter Kupplung) gekauft leistete dieses Auto während der Bauzeit treue Dienste!


 

Ford Scorpio

Ford Scorpio

Endlich wieder Platz im Auto! Günstig gekauft, allerdings mit vielen Kilometern. Mit einem Motorschaden ging dieses Auto irgendwann mit der Fähre nach Russland …


 

Mercedes 190 D

Mercedes 190D

Ein Diesel, den man tatsächlich auch mit Salatöl vom Lidl fahren konnte!


 

Wohnmobil Fiat Dukato

Das Wohn-Monster

Das Wohn-Monster

Eine Geschichte für sich selbst ist dieses Fahrzeug. Wurde im verwahrlosten Zustand gekauft und ausschließlich für einen Griechenland-Urlaub restauriert. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen!


Mercedes 190 E

Mercedes 190E

Wieder in Südfrankreich

Viel sportlicher als sein Vorgänger


Kia Picanto

Kia Picanto

Kleiner Flitzer

Eine ganze Nummer kleiner war dann der Kia. Ein Neuwagen mit ordentlicher Ausstattung für 7.900 Euro! Ein tolles Auto, das (Stand heute) immer noch in der Familie läuft und auch nach fast 10 Jahren kaum Probleme macht.


Mercedes C200

Mercedes C200

Kompressor

Das zweite „Hochzeitsauto“! Nur ging dieses mal die Hochzeitsreise nicht nach Wien sondern auf’s Ulmer Volksfest! 🙂


Mazda Tribute

mit Wohnwagen Bürstner

mit Wohnwagen Bürstner

Der erste „SUV“. Bequem einzusteigen. Übersichtlich. Und genug Platz für Hund Merlin.


Skoda Yeti

Skoda Yeti

Das „aktuelle“ Auto. Ja, inzwischen hat man es gerne bequem. Mit seinem kleinen 1,2-Liter Turbo-Motor ist er trotz seinen 105 PS sehr sparsam zu fahren.


 

Nicht ganz so lang ist die Auto-Historie von Sabine – zumindest, solange sie nachvollziehbar ist …

VW Polo

DSC_0001

Sehr hilfreich auf dem Weg nach Blaubeuren …


 

Ford Escort

Bild018

Im Kombi hatte auch „Anschi“ (und später auch Merlin) Platz!


 

Mercedes C-Klasse

DSCN7336

Genau genommen war die C-Klasse -als Nachfolger des Escort- Sabines Auto. Aber heimlich still und leise wurden die C-Klasse und der Kia getauscht …


 

Hyundai i10

IMG_20130627_121109

„Böbbel“

Eigentlich auch ein süßer Flitzer. Aber manchmal leider ein „Montags-Auto“.